Smartphones sind aus unserem Alltag kaum noch weg zu denken. Sie sind gut für so manche Spielerei, aber vor allem können sie unseren Alltag enorm vereinfachen und uns bei vielen Aktivitäten des täglichen Lebens unterstützen. Dazu gehört auch das eigene Gesundheits-management. Das wird leider noch von vielen Nutzern nicht erkannt. Da dein Smartphone in weiten Bereichen deines Lebens dein ständiger Begleiter ist, kannst du es hervorragend dazu nutzen, dir einen Überblick über deine körperliche Aktivität zu verschaffen. Damit wird es dir viel leichter fallen dein aktuelles Aktivitätsniveau richtig einzuschätzen und mit deiner Nahrungsaufnahme abzugleichen. Dies ist enorm wichtig, wenn du gezielt dein Körpergewicht managen möchtest. Neben der Problematik, das viele Menschen keine Vorstellung vom kalorischer Wert ihrer täglichen Nahrung haben, oder gar von deren Zusammensetzung, ist es vor allem die realitätsferne Einschätzung des täglichen Energieverbrauchs, die so viele Menschen in unserer modernen und bequemen Gesellschaft immer dicker werden lässt. In diesem Artikel erfährst du am Beispiel des iPhone von Apple, wie du diese Technik gezielt nutzen kannst, um dein Gewicht zu kontrollieren oder zu reduzieren.

Mit der Health App hast du deinen Gesundheitsmanager immer dabei!

fitnessprotokoll

Öffne die App Einstellungen, tippe auf Datenschutz und weiter auf Bewegung & Fitness. Hier kannst du das Fitnessprotokoll aktivieren.

Du hast ein iPhone 5s oder neuer? Herzlichen Glückwunsch, dann hast du mit dem darin verbauten Motion Coprocessor die  technische Voraussetzung, um alle Bewegungen deines iPhone zu erfassen. Bewegungssensor, Kompass und Gyroskop bilden in Verbindung mit der bereits vorinstallierten Health App alle deine täglichen Bewegungen grafisch ab. Deinen ganz persönlichen Gesundheitsmanager hast du damit immer dabei! Voraussetzung ist natürlich du hast dein iPhone auch wirklich ständig bei dir! Dein Smartphone zählt dann automatisch deine Schritte, misst die zurückgelegte Strecke und die Anzahl der gelaufenen Etagen. Das alles funktioniert im Vergleich zu diversen Akku-intensiven Fitness Apps sehr energieeffizient. Um die Akkulaufzeit brauchst du dir also keine Sorgen zu machen. Bevor es losgehen kann musst du noch das Fitness-Tracking auf deinem iPhone aktivieren. Gehe dazu in die Einstellungen, tippe auf Datenschutz und dann auf Bewegung und Fitness. Hier aktivierst du nun das Fitnessprotokoll. (siehe Abbildung links)

Alle Bewegungsdaten auf einen Blick – dein iPhone macht es dir leicht! 

Das Menü der Health App.

Das Menü der Health App.

Ab sofort läuft die Aufzeichnung deiner Bewegungsdaten. Nun heißt es vor allem erst einmal: BEWEGEN! Ergänzend solltest du in der Health-App auch noch die dir bekannten Körpermesswerte eingeben. Öffnest du Health, erscheint zunächst der Datenmonitor wie in der nebenstehenden Grafik links abgebildet. Unter dem Punkt Körpermesswerte kannst du hier im einfachsten Fall deine Körpergröße und dein aktuelles Gewicht eingeben. Hast du eine Körperwaage mit Anzeige deines Körperfettanteils und deiner Muskelmasse (magere Körpermasse), dann kannst du diese Daten hier ebenfalls hinzufügen. Wie die Abbildung links zeigt, kannst du noch eine Vielzahl weiterer dir vorliegender Daten verwenden. Damit wird dein Gesundheitsmanagement immer präziser.

So könnte deine Aktivitätsübersicht in der Health-App aussehen.

So könnte deine Aktivitätsübersicht in der Health-App aussehen.

Jetzt möchtest du aber wissen, was dein Tag gebracht hat. Deine Fortschritte kannst du in der Health-App jederzeit abrufen. Öffne Health und tippe auf das Aktivität Symbol mit dem Fahrrad, um deine Daten abzurufen. Die Abbildung rechts zeigt dir, wie die Datenübersicht aussehen könnte. Drückst du am unteren Bildschirmrand auf den Menüpunkt Heute, so öffnet sich am oberen Bildschirmrand ein Kalenderfeld. Hier kannst du jeden beliebigen Tag auswählen und deine Aktivitätsdaten abrufen.

Du hast eine wesentliche Hürde in deinem persönlichen Gesundheitsmanagement genommen! Mit den nun vorliegenden Daten zu Aktivitätsenergie und Ruheenergie kannst du jetzt ausreichend genau abschätzen, wieviel Kalorien pro Tag dein Körper verstoffwechselt. Um beispielsweise dein Körpergewicht gezielt zu managen, musst du jetzt noch herausfinden, wie viel Kalorien du täglich aufnimmst. Auch dabei hilft dir dein iPhone. Im App Store kannst du dazu weitere hilfreiche und zum großen Teil kostenlose Anwendungen herunterladen. So kannst du beispielsweise mit der App MyFitnessPal deine tägliche Nahrungsaufnahme dokumentieren.

Der Notfallpass liefert alle wichtigen Daten für deine Retter.

Im Datenmonitor der Health-App findest du am unteren Bildschirmrand ein Zeichen für den Notfallpass. Solltest du einmal schwerwiegend verunfallen, finden hier alle an der Rettung beteiligten Personen deine medizinisch relevanten Informationen schnell und unkompliziert. Trage regelmäßig genommene Medikamente, Allergien,  chronische Erkrankungen, Gewicht, Alter, Größe und Geschlecht hier ein. Ganz wichtig ist das du die Anzeige im Sperrbildschirm aktivierst. Nur so lässt sich der Notfallpass ohne Passwort oder Fingerabdruck öffnen, falls du nicht bei Bewusstsein sein solltest.